St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V.

St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V. als Arbeitgeber

Oesterholzstr. 85-91, 44145 Dortmund
Telefon
(02 31) 98 32-0
Fax
(02 31) 98 32-4 44
Webseite
Mitarbeiter
300
Branche
Gesundheitswesen/Medizin/Soziales

"Leben ist Bewegung, Bewegung ist Leben."

Unsere Einrichtung im verantwortlichen Einsatz für junge Menschen.

Unsere Einrichtung

Dieses anlässlich des 100-jährigen Bestehens gewählte Motto aus der Mitarbeiterschaft ist ein prägendes Merkmal unserer Einrichtung, unserer pädagogischen Arbeit und unseres Selbstverständnisses.

Die Polarität zwischen Bewegung und Reibung einerseits und Unterstützung und Halt in der Wechselwirkung der Beziehungen andererseits findet sich auf allen Ebenen des St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrums e.V. Tag für Tag spiegelt sich hierin das, was das Wesen dieses Hauses ausmacht: ein Rahmen mit Entwicklungsperspektiven für die Kinder, die Jugendlichen, die jungen Erwachsenen, die MitarbeiterInnen, für die Teams, für die Einrichtung.


Hier leben junge Menschen, die in ihrer Biografie (lebens-)bedrohende Formen von Bewegung erlebt haben: aufzehrende Reibung, überfordernde Spannung, bedrohliche Überwältigung, lähmende Starre, verwirrendes Chaos, verletzende Gewalt. Aus diesen Erfahrungen sind Misstrauen und Angst erwachsen gegenüber Bewegung, bewegt werden, sich bewegen lassen, in Bewegung kommen, leben lernen, leben.


Wieviel braucht es, um offen zu werden für neue Wege, um sich auf den Weg zu machen? Hier liegt unser täglicher Auftrag: den Rahmen zu schaffen, in dem heilsame Bewegung möglich wird. Dies geht nicht, ohne sich selbst in Bewegung zu setzen. MitarbeiterInnen müssen zugehen auf die ihnen anvertrauten Menschen, von denen jeder eine andere, durch den Lebensweg geprägte Sicht auf die Welt hat. Auf diesen Blickwinkel müssen wir uns einlassen, um von dort eine Wirklichkeit zu verstehen, die nicht unsere Wirklichkeit ist.
Aus der Begegnung kann es dann möglich werden, sich neu in Beziehung zu sich selbst, zu anderen, zur Welt zu setzen. Für uns bedeutet das, uns die Bereitschaft zur Bewegung zu erhalten, nicht nur in der Begegnung mit dem Einzelnen. Auch die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen der Rahmenbedingungen für die Arbeit, sich ändernder Hilfebedarf, neue fachliche Entwicklungen fordern immer wieder heraus, sich auseinander zu setzen, Veränderung anzunehmen, Veränderung anzustoßen.

Alle offenen Stellenangebote des Arbeitgebers ansehen.